NEWS

Die Lostöpfe der CHL 2017/18 stehen fest

02. Mai 2017

Am Samstag krönte sich HV71 Jönköping zum schwedischen Champion, damit stehen in allen an der Champions Hockey League 2017/18 teilnehmenden Ländern die Meister fest. Dadurch konnte die CHL alle 32 teilnehmenden Clubs in ein Ranking und Lostöpfe unterteilen, aus denen am 17. Mai in der Kölner Lanxess Arena acht Gruppen ausgelost werden.

Als Tabellenzweiter nach der Hauptrunde sind die Adler in Lostopf B gesetzt und werden damit in der Gruppenphase europäischen Schwergewichten wie den ZSC Lions aus Zürich, Red Bull Salzburg oder dem EV Zug aus dem Weg gehen. Duelle mit den anderen beiden DEL-Vertretern, München und Wolfsburg, sind ebenfalls ausgeschlossen. Clubs aus der gleichen Liga können in der Gruppenphase nicht aufeinandertreffen.

Die Lostöpfe auf einen Blick

Topf A
Frölunda Göteborg, HV71 Jönköping, Tappara Tampere, SC Bern, Kometa Brno, Red Bull München, Vienna Capitals, Växjö Lakers

Topf B
TPS Turku, ZSC Lions Zürich, Bili Tygri Liberec, Adler Mannheim, Red Bull Salzburg, Brynas IF, KalPa Kuopio, EV Zug

Topf C
Ocelari Trinec, Grizzlys Wolfsburg, KAC Klagenfurt, Malmö Redhawks, JYP Jyväskylä, HC Davos, Mountfield HK, IFK Helsinki

Topf D
Banska Bystrica, Stavanger Oilers, Neman Grodno, Esbjerg Energy, Cardiff Devils, Gap Rapaces, Comarch Cracovia, Nottingham Panthers

Die Teams treffen jeweils in Vierergruppen aufeinander und bestreiten gegen jeden Gegner jeweils ein Hin- und ein Rückspiel. Nach sechs Spielen qualifizieren sich die beiden Gruppenersten für die K.o.-Phase.



Zurück zur Newsübersicht

Weitere Meldungen

© Die Adler Mannheim Eishockey Spielbetriebs GmbH & Co. KG | Datenschutzhinweise