NEWS

Marco Sturm benennt vorläufigen WM-Kader

02. Mai 2017

Bundestrainer Marco Sturm hat seinen vorläufigen Kader für die Heim-WM 2017 (5. – 21. Mai 2017) in Köln bekanntgegeben: Demnach geht die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft mit einem 25 Mann starken Aufgebot ins WM-Turnier, darunter drei Torhüter, acht Verteidiger und 14 Stürmer. Mit Sinan Akdag, Denis Reul, Marcus Kink, Matthias Plachta und David Wolf können sich aktuell fünf Adler-Spieler berechtigte Hoffnungen auf eine WM-Teilnahme im eigenen Land machen.

Einer von fünf Adlern im vorläufigen WM-Kader: Marcus Kink.

„Das Team hat in der Vorbereitung immer besser zusammengefunden. Dennoch halten wir uns weitere Option offen“, sagte Sturm, der Verteidiger Pascal Zerressen (Kölner Haie) und Adler-Stürmer Brent Raedeke aus dem Kader strich. Bis zwei Stunden vor dem WM-Auftaktspiel muss Sturm seinen finalen Kader benannt haben. „So kurz vor einem WM-Turnier den Spielern mitzuteilen, dass sie nicht mehr dabei sind, ist besonders hart, aber leider auch Aufgabe des Bundestrainers“, meinte Sturm.

Der WM-Kader (Stand: 02.05.17):

Torhüter: Thomas Greiss (New York Islanders), Felix Brückmann (Wolfsburg), Danny aus den Birken (München)

Verteidiger: Denis Reul (Mannheim), Justin Krueger (Bern), Christian Ehrhoff (Köln), Konrad Abeltshauser (München), Dennis Seidenberg (New York Islanders), Frank Hördler (Berlin), Sinan Akdag (Mannheim), Moritz Müller (Köln)

Stürmer: Tobias Rieder (Arizona Coyotes), Brooks Macek (München), Marcus Kink, Matthias Plachta (beide Mannheim), Yannic Seidenberg (München), Patrick Reimer, Yasin Ehliz (beide Nürnberg), Gerrit Fauser (Wolfsburg), Patrick Hager (Köln), Felix Schütz (Rögle), Dominik Kahun (München), Philip Gogulla (Köln), David Wolf (Mannheim), Frederik Tiffels (Western Michigan University)



Zurück zur Newsübersicht

Weitere Meldungen

© Die Adler Mannheim Eishockey Spielbetriebs GmbH & Co. KG | Datenschutzhinweise