NEWS

Kalte Gedanken im Hochsommer

05. Juli 2017

Mit dem Stanley-Cup-Gewinn der Pittsburgh Penguins endete Mitte Juni endgültig die Eishockey-Saison 2016/17. Hochsommerliche Temperaturen lassen seither kaum einen Gedanken an die schnellste Mannschaftssportart der Welt aufkommen. Doch hinter den Kulissen wird bei den Clubs bereits kräftig an der Spielzeit 2017/18 gearbeitet. Nicht anders bei den Adlern.

Während die Spieler derzeit im Sommertraining die Grundlage für die 24. DEL-Saison schaffen, weilte Manager Teal Fowler Ende Juni für zehn Tage in Übersee. „Es war eine hochinteressante Zeit. Ich habe mich in Kanada mit unserem Trainerteam getroffen. Vorrangig ging es dabei um die Suche nach einem zweiten Co-Trainer. Wir hatten eine große Anzahl an Bewerbern. Diese haben wir nun reduziert. Wichtig ist, dass der neue Mann menschlich ins Trainerteam passt. Ich bin guter Dinge, dass wir in rund zwei Wochen unsere Wahl getroffen haben“, berichtet Fowler nach seiner Rückkehr.

Positiver Verlauf bei Marcel Goc

Neben der vakanten Co-Trainer-Position gilt es noch, eine Position im Angriff der Adler zu besetzen. „Wir haben die Suche etwas intensiviert, allerdings können wir insgesamt recht entspannt mit dieser Personalie umgehen. Die Vertragsverlängerung von Luke Adam gibt uns ein bisschen Spielraum, da er sowohl auf dem Flügel, als auch in der Mitte spielen kann“, sagt der Manager und ergänzt: „Außerdem haben wir noch die Möglichkeit, unseren jungen Spielern Eiszeit zu geben. Einziges Fragezeichen steht derzeit hinter Marcel Goc. Nach seiner Verletzung steht er aber wieder auf dem Eis, verbessert sich jeden Tag. Es sieht insgesamt sehr positiv aus, sodass wir nicht unbedingt vor Saisonstart den Centerplatz vergeben müssen.“

Während seines Trips traf sich Fowler zudem mit Nordamerika-Scout Todd Hlushko und Rico Rossi, Trainer von DEL2-Kooperationspartner Kassel. „Wir haben nochmals die letzte Saison bilanziert und besprochen, wie wir in der kommenden vorgehen möchten, gerade auch, was das Thema Förderlizenzspieler betrifft. Ansonsten haben wir aktuelle Themen behandelt, wie den Free-Agent-Markt oder die anstehende Olympia-Pause im Februar“, so Fowler. Auch im Sommer kreisen die Gedanken demnach pausenlos rund um den kalten Kufensport.



Zurück zur Newsübersicht

Weitere Meldungen

© Die Adler Mannheim Eishockey Spielbetriebs GmbH & Co. KG | Datenschutzhinweise