Spielberichte

30.10.2016

Kölner Haie vs. Adler Mannheim 4:0 (2:0, 0:0, 2:0)

Adler unterliegen in Köln

Mit einer 0:4-Niederlage in Köln geht es für die Adler in die Deutschland-Cup-Pause. Während Mannheim auch im zweiten Duell mit den Haien ohne Tor blieb, trafen Nico Krämmer, Patrick Hager, Kai Hospelt und Philip Gogulla für die Gastgeber.

Quelle: ISPFD

Mit der ersten Möglichkeit gingen die Gastgeber direkt in Führung. Nico Krämmer musste nur noch seinen Schläger in den Pass von Dane Byers halten (3. Spielminute). Die Adler hatten mehr vom Spiel, kamen im ersten Durchgang aber nur selten in gute Schusspositionen. Mirko Höfflin, Andrew Joudrey (beide 7.) und Brent Raedeke (9.) tauchten erstmals gefährlich vor Gustaf Wesslau auf. Jamie Tardif zielte alleine vor dem Haie-Keeper zu hoch (13.).

Auf der anderen Seite parierte Dennis Endras zwei Mal stark gegen Max Reinhart (16.). Als Byers und David Wolf auf der Strafbank saßen, wurde es hektisch. Wesslau hielt gut gegen Chad Kolarik, den Abpraller stocherte Christoph Ullmann in Richtung Tor (18.). Die Scheibe lag unter dem Keeper, nach Studium des Videobeweises entschieden die Unparteiischen auf kein Tor. Das erzielte Patrick Hager auf der Gegenseite elf Sekunden vor der Pause, als er Endras im kurzen Eck überwand.

Kein Tor in Überzahl

In den zweiten 20 Minuten herrschte viel Kampf, das spielerische Element blieb dabei weitestgehend auf der Strecke. Fredrik Eriksson brachte die Scheibe trotz eines offenen Tores nicht darin unter (25.), Tardif scheiterte an der Querlatte (27.). Moritz Müller jagte einen Schlagschuss vom rechten Bullykreis in Endras‘ Fanghandschuh (30.).

Als T.J. Mulock nach einem hohen Stock mit Verletzungsfolge gegen Luke Adam vorzeitig duschen musste, durften die Adler fünf Minuten in Überzahl ran. Doch auch das konnten die Gäste nicht für sich nutzen, stattdessen mussten sie sich bei Endras bedanken, dass es „nur“ 0:2 stand. Der Torhüter vereitelte mit einer Glanztat den Shorthander durch Hager (33.).

Vorentscheidung durch Doppelschlag

Nachdem Eriksson trotz halbleeren Tores die Vorentscheidung verpasste (42.), schlugen die Haie innerhalb von 21 Sekunden doppelt zu. Ex-Adler Kai Hospelt (44.) und Philip Gogulla (45.) machten den Deckel drauf. Reinhart (48.) sowie im Powerplay Travis Turnbull (52.) und Jones (58.) hätten das Ergebnis noch deutlicher gestalten können. Tardif scheiterte zwischenzeitlich zum zweiten Mal an diesem Nachmittag am Aluminium (53.).


Spielverlauf

Zeit   Spielstand Team Strafe   Name      
                 
I. Drittel                  
02:35    1 : 0  Gegner      Krämmer     Assists: Byers, Ehrhoff    
03:41      Gegner 2 Minuten    Potter    (Unkorrekter Körperangriff)   
16:00      Adler 2 Minuten    D. Wolf    (Übertrieb. Härte)   
16:00      Gegner 2 Minuten    Byers    (Übertrieb. Härte)   
19:49    2 : 0  Gegner      Hager    Assist: Jones    
                 
II. Drittel                  
29:46      Gegner Disziplinarstrafe    Mulock    (Hoher Stock)   
29:46      Gegner 5 Minuten    Mulock    (Hoher Stock)   
36:50      Adler 2 Minuten    C. Ullmann    (Halten des Gegners)   
                 
III. Drittel                  
43:49    3 : 0  Gegner      Hospelt    Assists: Gogulla, Turnbull    
44:10    4 : 0  Gegner      Gogulla    Assists: Salmonsson, Sulzer    
51:01      Adler 2 Minuten    M. Carle    (Behinderung)   
56:25      Adler 2 Minuten    L. Adam    (Hoher Stock)   

Spielstatistiken

Zuschauer: 13369
Schiedsrichter: Stephan Bauer / Georg-Rainer Köttstorfer

    Kölner Haie   Adler Mannheim
Strafminuten:   29   8
Torschüsse:   27   35
Überzahlsituationen:   3   2
Überzahltore:   0   0
Unterzahltore:   0   0

Torwartstatistiken

Torhüter   Spielzeit   Gegentore   Gehaltene Schüsse
Unsere Keeper            
Endras Dennis   60:00 Min.   4   23
             
Gegnerische Keeper            
Gustaf Wesslau   60:00 Min.   0   35

Medien

Die Highlights des Spiels

© Die Adler Mannheim Eishockey Spielbetriebs GmbH & Co. KG | Datenschutzhinweise