Spielberichte

25.11.2016

Grizzlys Wolfsburg vs. Adler Mannheim 0:1 (0:0, 0:1, 0:0)

Endras krönt Sieg in Wolfsburg mit Shutout

Dank eines überragenden Dennis Endras haben die Adler drei Punkte aus Wolfsburg entführt. Der Torhüter hielt seinen Kasten mit zahlreichen Glanzparaden sauber. Danny Richmond erzielte den einzigen Treffer des Spiels.

Adler bejubeln Danny Richmonds Siegtreffer.

Die Gastgeber erwischten den besseren Start, die erste Möglichkeit hatten aber die Mannheimer. Christoph Ullmann fälschte einen Schuss von Ryan MacMurchy ab – knapp vorbei (4. Spielminute). Patrick Seifert (5.) und Alexander Weiß in Überzahl (6.) hatten die Führung auf dem Schläger, auch Marcel Goc hätte die Scheibe nach einem Schuss von Mathieu Carle beinahe versenkt (9.).

Auch in der Folge waren die Wolfsburger die aktivere Mannschaft. Gerrit Fauser scheiterte an Dennis Endras (10.), auf der anderen Seite reagierte David Wolf nach dem Mannheimer Bullygewinn als Erster und zog ab, doch Felix Brückmann konnte parieren (13.). Gegen Robert Bina (16.) und Weiß (17.) hielt Endras seinem Team das torlose Remis nach dem ersten Durchgang fest.

Endras gegen Alle

In das 2. Drittel starteten die Adler engagierter, nur die Abschlüsse ließen auf sich warten. Nach einem tollen Solo hatte Wolf die Führung auf dem Schläger, schoss aber knapp am rechten Pfosten vorbei (25.). Beiden Teams fehlte die Genauigkeit beim letzten Pass, so dass vieles Stückwerk blieb. Fast aus dem Nichts besorgte Danny Richmond die Mannheimer Führung (31.).

Angestachelt vom Rückstand rannten die Grizzlys wütend an. Endras verhinderte mit einer Glanztat den sofortigen Ausgleich durch Mark Voakes (31.), auch beim Schuss von Christoph Höhenleitner war Mannheims Nummer 44 zur Stelle (33.). Die Partie entwickelt sich zum Duell Wolfsburg gegen Endras. Stark seine Reflexe gegen Fabio Pfohl und Seifert (beide 38.), bärenstark seine Parade gegen Tyler Haskins aus dem Slot (39.), schlichtweg Weltklasse seiner Abwehr per Schoner gegen Voakes (40.).

Grizzlys verzweifeln

Im Schlussabschnitt ging das Duell Endras gegen Wolfsburg nahtlos weiter. Alexander Karachun scheiterte mit der Rückhand (42.), Fabio Pfohl verpasste im Slot denkbar knapp (46.). Auch im zwölften Spiel in Folge blieben die Adler ohne Gegentreffer, da Robert Bina das halbleere Tor aus kürzester Distanz verfehlte (48.). Höhenleitner verzweifelte an Endras‘ Schoner (50.).

Dann kam auf Seiten der Gäste auch noch Glück hinzu, als Lubor Dibelka am Aluminium scheiterte (52.). Die „Endras-Festspiele“ hatten ihren Höhepunkt aber noch nicht erreicht. Wolfsburgs Toptorjäger Sebastian Furchner boten sich zwei Möglichkeiten zum Ausgleich (56. & 60.), doch den Shutout für Endras konnte auch er nicht verhindern.


Spielverlauf

Zeit   Spielstand Team Strafe   Name      
                 
I. Drittel                  
04:14      Adler 2 Minuten    C. Ullmann    (Beinstellen)   
                 
II. Drittel                  
25:00      Adler 2 Minuten    D. Wolf    (Grobes Schlagen mit dem Stock)   
30:03    0 : 1  Adler      D. Richmond    Assist: Arendt    
                 
III. Drittel                  
47:24      Adler 2 Minuten    R. Arendt    (Haken)   
51:53      Adler 2 Minuten    L. Adam    (Hoher Stock)   
58:41      Gegner      6. Feldspieler für Felix Brückmann    Torwartwechsel    

Spielstatistiken

Zuschauer: 3119
Schiedsrichter: Roland Aumüller / Lasse Kopitz

    Grizzlys Wolfsburg   Adler Mannheim
Strafminuten:   0   8
Torschüsse:   33   10
Überzahlsituationen:   4   0
Überzahltore:   0   0
Unterzahltore:   0   0

Torwartstatistiken

Torhüter   Spielzeit   Gegentore   Gehaltene Schüsse
Unsere Keeper            
Endras Dennis   60:00 Min.   0   33
             
Gegnerische Keeper            
Felix Brückmann   58:40 Min.   1   9

Medien

Die Highlights des Spiels

Die Pressekonferenz nach dem Spiel

© Die Adler Mannheim Eishockey Spielbetriebs GmbH & Co. KG | Datenschutzhinweise