Spielberichte

07.09.2016

HC Lugano vs. Adler Mannheim 4:3 (0:1, 2:1, 1:1, 1:0)

Entscheidung vertagt

Die Adler haben die Entscheidung über das Weiterkommen in der Champions Hockey League vertagt. Beim HC Lugano musste die Mannschaft eine 3:4-Niederlage in der Overtime hinnehmen. Zuvor waren David Wolf, Ryan MacMurchy und Marcus Kink für Mannheim erfolgreich. Für Lugano trafen Alessio Bertaggia, Damien Brunner, Patrik Zackrisson und Linus Klasen.

Die Adler begannen mit viel Tempo und Intensität. Da es ihnen die Gastgeber gleichtaten, entwickelte sich eine kurzweilige Partie. Die erste gute Chance hatte Tony Martensson auf dem Schläger, doch Dennis Endras parierte glänzend (4. Spielminute). Die ersten Mannheimer Gelegenheiten hatten Ryan MacMurchy und Mathieu Carle (beide 7.), doch auch Elvis Merzlikins im Tor der Luganesi war zur Stelle.

Chancenlos war der Lette dann in der 10. Spielminute. Chad Kolarik gewann das Bully, Danny Richmond legte sofort auf David Wolf ab und Mannheims Topscorer schlug eiskalt zu. Bemerkenswert: Das Powerplay nach einer Strafe gegen Ryan Gardner war in diesem Moment genau vier Sekunden alt. In Unterzahl ließen die Adler nur wenig zu und hätten fast durch Matthias Plachta nachgelegt, der nach einem Solo jedoch an Merzlikins scheiterte (16.). Etwas Glück hatten die Gäste kurz vor der ersten Pause. Endras war bereits unten, als Julian Walker über das Tor schoss (17.).

MacMurchy belohnt Mannheim

Auch der zweite Durchgang ließ es nicht an Tempo vermissen. Es ging sofort wieder hoch her: Damien Brunner traf den Außenpfosten (21.), im Gegenzug scheiterte Wolf an Merzlikins (22.). Die Adler traten in der Folge aufs Gaspedal und drängten Lugano tief in deren Hälfte. Chancen von Sinan Akdag und MacMurchy (beide 27.), Christoph Ullmann (28.) und Carle (29.) waren die logische Konsequenz. Mitten in die Mannheimer Drangphase fiel der Ausgleich durch Alessio Bertaggia (30.).

Jetzt waren die Hausherren am Drücker und Endras musste seine ganze Klasse gegen Raffaele Sannitz und beim Nachschuss von Giovanni Morini beweisen (beide 31.). Wenig später war aber auch der Keeper ohne Chance: Brunner brachte die Luganesi in Überzahl in Führung (36.). Die Adler antworteten mit wütenden Angriffen und belohnten sich. Ein Schuss von Akdag prallte von der Plexiglasscheibe vor das Tor. Dort reagierte MacMurchy schneller als der Rest und staubte drei Sekunden vor der Pause zum verdienten Ausgleich ab.

Später Ausgleichstreffer

Im Schlussabschnitt besorgte Marcus Kink die erneute Mannheimer Führung (44.). Nach einem gewonnen Bully von Marcel Goc zog Verteidiger Denis Reul ab, der Kapitän gab dem Puck die entscheidende Richtungsänderung. In der Folge wurde die Partie ruppiger und auch zerfahrener. Der Spielfluss geriet ins Stocken. Erst fünf Minuten vor dem Ende beruhigte sich das Klima auf dem Eis.

Luca Fazzini verzog noch seinen Rückhandschuss (59.), ehe Patrik Zackrisson goldrichtig stand und aus dem Gewühl heraus ausglich (60.). In der Overtime konnte sich Lugano auf Linus Klasen verlassen, der mit seinem Treffer dafür sorgte, dass der Extrapunkt in der Schweiz blieb. Während Lugano damit als Sieger der Gruppe C feststeht, haben die Adler das Weiterkommen im direkten Duell mit Tampere am kommenden Sonntag auch weiterhin in der eigenen Hand.


Spielverlauf

Zeit   Spielstand Team Strafe   Name      
                 
I. Drittel                  
03:50      Adler 2 Minuten    D. Richmond    (Spielverzgerung)   
09:25      Gegner 2 Minuten    Gardner    (Halten des Stocks)   
09:29    0 : 1  Adler      D. Wolf    Assists: Richmond, Kolarik   PP1 
13:58      Adler 2 Minuten    M. Goc    (bertrieb. Hrte)   
18:08      Adler 2 Minuten    B. Raedeke    (Behinderung)   
                 
II. Drittel                  
29:26    1 : 1  Gegner      Bertaggia       
32:23      Adler 2 Minuten    D. Sparre    (Behinderung)   
35:10      Adler 2 Minuten    C. Ullmann    (Beinstellen)   
35:20    2 : 1  Gegner      Brunner    Assists: Martensson, Sondell   PP1 
35:38      Gegner 2 Minuten    Chiesa    (Haken)   
39:57    2 : 2  Adler      R. MacMurchy    Assists: Akdag, Sparre    
                 
III. Drittel                  
40:35      Gegner 2 Minuten    Martensson    (Halten des Stocks)   
43:51    2 : 3  Adler      M. Kink    Assists: Reul, Goc    
48:48      Adler 2 Minuten    J. Tardif    (Haken)   
59:02    3 : 3  Gegner      Zackrisson       
                 
Verlängerung                  
60:58      Adler 2 Minuten    R. MacMurchy    (Grobes Schlagen mit dem Stock)   
62:12    4 : 3  Gegner      Klasen    Assists: Brunner, Ulmer    

Spielstatistiken

Zuschauer: 4826
Schiedsrichter: Alex Dipietro (SUI) / Manuel Nikolic (AUT)

    HC Lugano   Adler Mannheim
Strafminuten:   6   14
Torschüsse:   31   45
Überzahlsituationen:   6   3
Überzahltore:   1   1
Unterzahltore:   0   0

Torwartstatistiken

Torhüter   Spielzeit   Gegentore   Gehaltene Schüsse
Unsere Keeper            
Endras Dennis   62:12 Min.   4   27
             
Gegnerische Keeper            
Elvis Merzlikins   62:12 Min.   3   42

Medien

Die Highlights des Spiels

© Die Adler Mannheim Eishockey Spielbetriebs GmbH & Co. KG | Datenschutzhinweise