Spielberichte

20.01.2017

Eisbären Berlin vs. Adler Mannheim 3:2 n.V. (0:0, 1:0, 1:2, 1:0)

Adler nehmen einen Punkt aus Berlin mit

Mit einer knappen 2:3-Niederlage nach Verlängerung sind die Adler in das Wochenende mit zwei Spielen gegen die Eisbären Berlin gestartet. Nach der Berliner Führung durch Frank Hördler drehten Carlo Colaiacovo und Chad Kolarik die Partie. Spencer Machacek schickte die Partie in die Overtime. Dort erzielte André Rankel den Siegtreffer.

Foto: City-Press

Im ersten von zwei Spielen gegen Berlin an diesem Wochenende verschliefen die Adler das erste Drittel. Jamie MacQueen verpasste die Scheibe vor dem Tor (3. Spielminute), Nick Petersen scheiterte im Powerplay am Pfosten (4.). Drew MacIntyre hielt seine Vorderleute bei seinem zweiten DEL-Einsatz stark gegen Julian Talbot (6.), Spencer Machacek (9.) und zwei Mal André Rankel (12., 16.) im Spiel.

Sofort nach Wiederbeginn zeigten sich die Adler engagierter, Ryan MacMurchy profitierte von einem haarsträubenden Fehlpass der Gastgeber. Petri Vehanen konnte die Scheibe aber noch aus dem langen Eck kratzen (24.). Beim Schuss von Laurin Braun aus spitzem Winkel rettete erneut das Aluminium für Mannheim (28.). Als Peterson alleine vor MacIntyre auftauchte, zeigte der Torhüter erneut seine ganze Klasse (30.). Christoph Ullmann verpasste aus guter Lage die Führung (37.), erneut war MacIntyre gegen Rankel zur Stelle (38.). Beim verdeckten Schuss von Frank Hördler in Überzahl war aber auch Mannheims Nummer 34 ohne jede Chance (40.).

Ausgleich durch Colaiacovo

Der Schlussabschnitt begann mit einem schönen Spielzug über Luke Adam und Mirko Höfflin, die Scheibe landete auf dem Schläger von Carlo Colaiacovo – der Ausgleich (44.). Die Adler waren die aktivere Mannschaft und ließen sich auch nicht ausbremsen, als ein Treffer wegen einer aktiven Kickbewegung nicht gegeben wurde. Nur 16 Sekunden nach dieser Entscheidung hielt Chad Kolarik den Schläger in einen Schuss von Adam und brachte Mannheim damit erstmals in Führung (51.).

In der Schlussphase drückten die Eisbären und kamen durch Spencer Machacek doch noch zum Ausgleich (55.). In der Overtime parierte Drew MacIntyre einen Penalty von Jamie MacQueen und die Adler trafen auch trotz zweiminütiger Überzahl nicht. So sorgte Berlins Kapitän André Rankel mit seinem Treffer dafür, dass der Extra-Punkt in der Hauptstadt blieb (65.).


Spielverlauf

Zeit   Spielstand Team Strafe   Name      
                 
II. Drittel                  
30:28      Gegner 2 Minuten    Roach    (Halten des Gegners)   
38:22      Adler 2 Minuten    B. Raedeke    (Check gegen die Bande)   
39:04    1 : 0  Gegner      Hördler    Assists: Busch, Rankel   PP1 
                 
III. Drittel                  
43:10    1 : 1  Adler      C. Colaiacovo    Assists: Höfflin, Adam    
46:43      Gegner 2 Minuten    Hördler    (Haken)   
48:44      Gegner 2 Minuten    Roach    (Stock-Check)   
50:28    1 : 2  Adler      C. Kolarik    Assists: Adam, Ullmann   PP1 
50:40      Adler 2 Minuten    B. Raedeke    (Behinderung)   
54:50    2 : 2  Gegner      Machacek    Assists: DuPont, MacQueen    
54:59      Adler 2 Minuten    R. MacMurchy    (Haken)   
                 
Verlängerung                  
60:36      Gegner 2 Minuten    Talbot    (Check gegen die Bande)   
64:06    3 : 2  Gegner      Rankel    Assists: Baxmann, Vehanen    

Spielstatistiken

Zuschauer: 12207
Schiedsrichter: Marcus Brill / Benjamin Hoppe

    Eisbären Berlin   Adler Mannheim
Strafminuten:   8   6
Torschüsse:   29   29
Überzahlsituationen:   3   4
Überzahltore:   1   1
Unterzahltore:   0   0

Torwartstatistiken

Torhüter   Spielzeit   Gegentore   Gehaltene Schüsse
Unsere Keeper            
MacIntyre Drew   64:06 Min.   3   26
             
Gegnerische Keeper            
Petri Vehanen   64:06 Min.   2   27

Medien

Die Highlights des Spiels

Die Pressekonferenz nach dem Spiel

© Die Adler Mannheim Eishockey Spielbetriebs GmbH & Co. KG | Datenschutzhinweise