Spielberichte

19.02.2017

Adler Mannheim vs. Grizzlys Wolfsburg 4:3 (1:3, 2:0, 1:0)

Chad Kolarik schießt die Adler an die Spitze

Chad Kolarik hat die Adler mit drei Toren gegen die Grizzlys Wolfsburg an die Tabellenspitze und sich selbst auf den zweiten Platz der DEL-Toptorschützen geschossen. Der Kanadier profitierte mit seinen Saisontreffern Nummer 23, 24 und 25 von einer erneut starken kämpferischen Leistung der Adler, die einen 1:3-Rückstand nach dem ersten Drittel noch drehen konnten und damit auch das vierte Saisonduell gegen Wolfsburg für sich entschieden. Ronny Arendt wurde vor der Partie für sein 900. DEL-Spiel geehrt, in dem den Adlern dank der gleichzeitigen Niederlage des EHC Red Bull München in Iserlohn mit dem zehnten Sieg in Folge der Sprung auf Platz eins gelang.

Chad Kolarik bereitete den ersten Treffer durch David Wolf vor und traf anschließend drei Mal selbst.

Das Team von Trainer Sean Simpson brachte sich im ersten Drittel zunächst mit überflüssigen Strafen selbst in Bedrängnis. Brent Aubin (4. Minute) und Mark Voakes (8.) nutzten die Überzahlchancen der Niedersachsen zur 2:1-Führung - David Wolf (6.) hatte zum zwischenzeitlichen 1:1 getroffen. Bei Sinan Akdags abgefälschtem Schlenzer von der blauen Linie musste sich Wolfsburgs Keeper Felix Brückmann mächtig strecken, um die Scheibe mit der Fanghand noch zu erwischen (11.). Doch insgesamt taten sich die Hausherren im Anfangsdrittel gegen die erneut gutstehende Defensive der Gäste schwer.

Die Abwehr vor Adler-Torhüter Dennis Endras ließ zudem wenig später nach Alexander Karachuns Chance den Nachschuss von Tyson Mulock zu, der auf 3:1 für die Gäste erhöhte. In der fünfzehnten Minute kam Mark Voakes frei vor Endras zum Schuss, verpasste das Tor aber knapp.

Adler vor dem gegnerischen Tor bissiger

Im zweiten Abschnitt gelang es den Adlern, die Zweikämpfe im Angriffsdrittel erfolgreicher zu führen und so mehr Druck auf das Tor von Brückmann zu erzeugen. Matthias Plachta scheiterte nach Querpass von Luke Adam am Wolfsburger Torhüter, doch den Nachschuss nutzte Chad Kolarik zum Anschlusstreffer (29.). Eine Minute später hatten die Adler erneut das höhere Durchsetzungsvermögen in der Offensive, Kolarik traf erneut und glich zum 3:3 aus. Dennis Endras ließ sich trotz eingeschränkter Sicht durch einen flatternden Puck von der blauen Linie nicht bezwingen (34.), auf der anderen Seite fand Luke Adams Querpass durch den Torraum keinen Abnehmer (35.) und Garrett Festerling scheiterte am Torgestänge (37.).

Beide Teams hatten im letzten Abschnitt Chancen, die Partie für sich zu entscheiden. In Überzahl scheiterten MacMurchy und Raedeke an Brückmann (44.), während die Gäste nach einer Strafe gegen Andrew Joudrey alles daran setzten, ihren dritten Powerplaytreffer zu erzielen. Das Überzahlspiel gab der Mannschaft von Trainer Pavel Gross zwar noch einmal Auftrieb, doch der entscheidende Treffer fiel auf der anderen Seite. Chad Kolarik stand goldrichtig, als Matthias Plachta die Scheibe von hinter dem Tor zurückpasste - die Scheibe landete zur 4:3-Führung im Netz (50.). Die beiden Teams trieben die Spannung in den Schlussminuten noch einmal auf die Spitze, doch auch gegen sechs Feldspielern brachten die Adler den Sieg über die Zeit.


Spielverlauf

Zeit   Spielstand Team Strafe   Name      
                 
I. Drittel                  
03:25      Adler 2 Minuten    M. Kink    (Übertrieb. Härte)   
03:41    0 : 1  Gegner      Aubin    Assists: Hisey, Voakes   PP1 
05:25    1 : 1  Adler      D. Wolf    Assists: Festerling, Kolarik    
06:09      Adler 2 Minuten    T. Larkin    (Behinderung)   
07:42    1 : 2  Gegner      Voakes    Assists: Hisey, Aubin   PP1 
11:21    1 : 3  Gegner      Mulock    Assists: Karachun, Seifert    
                 
II. Drittel                  
21:39      Gegner 2 Minuten    Sharrow    (Beinstellen)   
28:46    2 : 3  Adler      C. Kolarik    Assists: Johnson, Adam    
29:54    3 : 3  Adler      C. Kolarik       
31:13      Adler 2 Minuten    C. Ullmann    (Grobes Schlagen mit dem Stock)   
39:14      Gegner 2 Minuten    Höhenleitner    (Haken)   
                 
III. Drittel                  
42:04      Gegner 2 Minuten    Wurm    (Beinstellen)   
46:52      Adler 2 Minuten    A. Joudrey    (Beinstellen)   
49:29    4 : 3  Adler      C. Kolarik    Assists: Plachta, Reul    
55:55      Adler 2 Minuten    R. Arendt    (Beinstellen)   
58:45      Gegner 2 Minuten    Johnson    (Haken)   
58:55      Adler 2 Minuten    L. Adam    (Grobes Schlagen mit dem Stock)   
58:56      Gegner      6. Feldspieler für Felix Brückmann    Torwartwechsel    

Spielstatistiken

Zuschauer: 12583
Schiedsrichter: Sirko Hunnius und Eric Daniels

    Adler Mannheim   Grizzlys Wolfsburg
Strafminuten:   12   8
Torschüsse:   27   29
Überzahlsituationen:   4   5
Überzahltore:   0   2
Unterzahltore:   0   0

Torwartstatistiken

Torhüter   Spielzeit   Gegentore   Gehaltene Schüsse
Unsere Keeper            
Endras Dennis   60:00 Min.   3   26
             
Gegnerische Keeper            
Felix Brückmann   58:55 Min.   4   23

Medien

Die Pressekonferenz nach dem Spiel

Die Highlights des Spiels

© Die Adler Mannheim Eishockey Spielbetriebs GmbH & Co. KG | Datenschutzhinweise