Spielberichte

02.10.2016

Schwenninger Wild Wings vs. Adler Mannheim 5:4 n.P. (3:0, 0:3, 1:1, 0:0, 1:0)

Ein Punkt nach irrer Aufholjagd

Die Adler haben trotz einer irren Aufholjagd im zweiten Drittel das Baden-Württemberg-Derby verloren. Die Mannschaft von Cheftrainer Sean Simpson musste sich den Schwenninger Wild Wings mit 4:5 nach Penaltyschießen geschlagen geben. Carter Proft, Chad Kolarik und zweimal Raedeke trafen für Mannheim. Auf Seiten der Wild Wings waren Will Acton, Kai Herpich, Andreé Hult und Simon Danner erfolgreich. Acton verwandelte auch den einzigen Penalty.

In einem umkämpften Derby ließen Torchancen in den ersten Minuten auf sich warten, dann schlugen die Hausherren aber gleich doppelt zu. Will Acton brachte die Wild Wings in Führung (6. Spielminute), und noch bevor der Torschütze und seine Vorlagengeber vom Stadionsprecher ausgerufen werden konnten, zappelte die Scheibe erneut im Netz. Kai Herpich hatte nur 24 Sekunden nach dem Führungstreffer erhöht (ebenfalls 6.).

Die ersten Möglichkeiten erspielten sich die Adler in Überzahl, doch bei den Abschlüssen von Matthias Plachta, Christoph Ullmann und Chad Kolarik war Dustin Strahlmeister im Schwenninger Tor zur Stelle (alle 9.). Pech hatte David Wolf, der nach abgesessener Strafe wieder in den Kader zurückkehrte, als er nur den Pfosten traf (10.). Kurz vor dem Ende des ersten Durchgangs durften die Wild Wings in Überzahl ran und Andreé Hult staubte erfolgreich ab (19.).

Furioses Comeback im 2. Drittel

In der Pause traf Mannheims Cheftrainer Sean Simpson den richtigen Ton, seine Mannschaft kam wie verwandelt aus der Kabine. Mit seinem ersten DEL-Tor verkürzte Carter Proft kurz nach Wiederbeginn (22.), exakt 60 Sekunden später legte Chad Kolarik nach und ließ mit einem trockenen Handgelenksschuss den Rückstand weiter schmelzen (23.). Auch in der Folge blieben die Adler tonangebend.

Erneut Proft (25.) und Sinan Akdag von der blauen Linie (27.) scheiterten jedoch an Strahlmeier. Auf der anderen Seite musste Dennis Endras gegen Jérôme Samson eingreifen (28.). Nach einer Strafe gegen Jake Hansen durften die Adler in Überzahl ran und diese Möglichkeit nutzte Raedeke. Der Angreifer fälschte einen Schuss von Sinan Akdag unhaltbar für Strahlmeier zum 3:3 ab (34.). Dass es mit dem Gleichstand in die zweite Pause ging, hatten die Adler Endras zu verdanken, der gegen Lennart Palausch glänzend reagierte (36.).

Nur Acton trifft im Penaltyschießen

Im Schlussabschnitt wurden die Adler erneut früh unter die kalte Dusche gestellt. Simon Danner traf in Überzahl und brachte die Hausherren erneut in Führung (43.). Die schnelle Antwort verpasste Denis Reul per Rückhand (45.). Nachdem Endras glänzend gegen Samson (50.) und István Bartalis (53.) reagierte, schlugen seine Vorderleute zu. Brent Raedeke sorgte mit seinem vierten Tor an diesem DEL-Wochenende für den 4:4-Ausgleich (55.).

Kurz vor dem Ende hielt Strahlmeier seine Mannschaft gegen Ronny Arendt im Spiel (58.). In der Overtime wollten keine Treffer fallen, also wurde die Entscheidung vertagt. Im Penaltyschießen traf keiner der ersten fünf Schützen. Erst Acton konnte den gegnerischen Torhüter überwinden und sorgte dafür, dass der Extrapunkt in Schwenningen blieb.


Spielverlauf

Zeit   Spielstand Team Strafe   Name      
                 
I. Drittel                  
05:07    1 : 0  Gegner      Acton    Assists: Hansen, Kurth    
05:31    2 : 0  Gegner      Herpich    Assists: Palausch, Brückner    
08:09      Gegner 2 Minuten    Hansen    (Unkorrekter Körperangriff)   
12:52      Gegner 2 Minuten    Gysbers    (Übertrieb. Härte)   
16:13      Adler 2 Minuten    D. Richmond    (Haken)   
18:02    3 : 0  Gegner      Hult    Assists: Kaijomaa, Bartalis   PP1 
                 
II. Drittel                  
21:32    3 : 1  Adler      C. Proft    Assists: Reul, Goc    
22:32    3 : 2  Adler      C. Kolarik    Assist: Plachta    
32:12      Gegner 2 Minuten    Hansen    (Unkorrekter Körperangriff)   
33:06    3 : 3  Adler      B. Raedeke    Assists: Akdag, Richmond   PP1 
                 
III. Drittel                  
42:09      Adler 2 Minuten    C. Proft    (Grobes Schlagen mit dem Stock)   
42:24    4 : 3  Gegner      Danner     Assists: Goc, Kurth   PP1 
54:58    4 : 4  Adler      B. Raedeke    Assists: Wolf, Sparre    
                 
Verlängerung                  
64:10      Adler 2 Minuten    D. Richmond    (Halten des Gegners)   
                 
Penaltyschiessen                  
    5 : 4       Acton     Penalty

Spielstatistiken

Zuschauer: 5689
Schiedsrichter: Lars Brüggemann / Willi Schimm

    Schwenninger Wild Wings   Adler Mannheim
Strafminuten:   6   6
Torschüsse:   23   33
Überzahlsituationen:   2   3
Überzahltore:   2   1
Unterzahltore:   0   0

Torwartstatistiken

Torhüter   Spielzeit   Gegentore   Gehaltene Schüsse
Unsere Keeper            
Endras Dennis   65:00 Min.   4   19
             
Gegnerische Keeper            
Dustin Strahlmeier   65:00 Min.   4   29

Medien

Die Highlights des Spiels

Die Pressekonferenz nach dem Spiel

© Die Adler Mannheim Eishockey Spielbetriebs GmbH & Co. KG | Datenschutzhinweise