Spielberichte

14.10.2016

Adler Mannheim vs. Pinguins Bremerhaven 4:2 (1:1, 3:1, 0:0)

Christoph Ullmanns Rekordtreffer bringt die Adler auf Kurs

Mit einem 4:2-Heimsieg gegen die Fischtown Pinguins sicherten sich die Adler drei wichtige Punkte und halten damit den Anschluss an die Tabellenspitze. Nach den Toren von Mathieu Carle (Mannheim) und Jason Bast (Bremerhaven) im ersten Drittel reichten den Adlern drei schnelle Tore im zweiten Abschnitt zum Sieg. Christoph Ullmann erzielte sein 151. DEL-Tor für die Adler und überholte damit René Corbet als Rekordtorschützen der Quadratestädter. Chad Kolarik und Jamie Tardif erzielten die weiteren Treffer für Mannheim, Cody Lampls Tor für die Gäste noch im zweiten Drittel war der letzte Treffer der Partie.

Der Siegtreffer zur 3:1-Führung war der sechste Saisontreffer von Chad Kolarik

Das Spiel gegen den DEL-Neuling begann sehr zerfahren, die Adler brachten zunächst keine Linie in ihr Spiel. Erst als Marcus Kink die erste Strafe des Spiels kassierte (4. Minute), bekam die Partie etwas Schwung - leider auf der falschen Seite, denn Adler-Torhüter Dennis Endras musste sein Team gleich zwei Mal vor einem frühen Rückstand bewahren (6.). Wieder komplett nahmen die Hausherren das Spiel in die Hand, auch begünstigt durch eine eigene Überzahl. Erst jagte David Wolf einen Schlagschuss am Tor vorbei, dann verpasste Brent Raedeke den Abstauber am Torraum (beides 7.). Die dritte große Chance nutzte dann Mathieu Carle, der Gäste-Keeper Jerry Kuhn zum 1:0 überwand.

Nachlässigkeiten, dann konsequent zur 4:1-Führung

Doch statt nachzulegen, ließen die Adler die Zügel wieder schleifen, leisteten sich zu viele Unkonzentriertheiten und gaben den Gästen aus Bremerhaven zu viel Platz. So kam es nicht allzu überraschend, als Jason Bast sich die Scheibe in der Mittelzone angelte und alleine auf das Mannheimer Tor zufahrend Dennis Endras mit der Rückhand aussteigen ließ (1:1, 13.). Auf der anderen Seite rettete Kuhn kurz vor der Pause noch gegen Daniel Sparre, doch eine erneute Führung wäre zu diesem Zeitpunkt schmeichelhaft für die Adler gewesen.

Nach der ersten Pause legten die Hausherren einen Gang zu und spielten ihre läuferische Überlegenheit aus. Mit drei Treffern innerhalb von 139 Sekunden stellten sie die Weichen auf Sieg. Erst konnte sich Christoph Ullmann bei Daniel Sparre bedanken, dass dieser statt der Vollstreckung des Bauerntricks die Scheibe zum frei vor dem fast leeren Tor stehenden Mitspieler spielte - der Treffer war Ullmanns 151. DEL-Tor für die Adler (23.). Wenig später schnappte Chad Kolarik dem Gegner den Puck am Torraum weg und traf zum 3:1 (25.). Und schließlich nahm Jamie Tardif den Abpraller vor dem Tor und legte die Scheibe zum 4:1 (26.) ins Netz.

Bremerhaven kann nur noch einmal nachlegen

Die Gäste hatten zwei gute Chancen durch Rob Bordson und Ross Mauermann, beide Male rettete Dennis Endras am Boden liegend mit dem Schoner. Nur beim durch Cody Lampl abgefälschten Schuss war der Nationaltorhüter im Tor der Adler machtlos (36., Überzahl).

Das Team von Trainer Sean Simpson versäumte es im letzten Drittel, eine der Powerplaychancen zu nutzen und damit frühzeitig den Sack zuzumachen. Doch die Gäste von der Nordseeküste konnten keine Akzente mehr setzen, die Adler sicherten sich verdient den fünften Saisonsieg.


Spielverlauf

Zeit   Spielstand Team Strafe   Name      
                 
I. Drittel                  
03:58      Adler 2 Minuten    M. Kink    (Beinstellen)   
06:08      Gegner 2 Minuten    Slaton    (Check gegen die Bande)   
07:03    1 : 0  Adler      M. Carle    Assists: Raedeke, Sparre   PP1 
12:46    1 : 1  Gegner      Bast    Assists: Zucker, Dejdar    
15:24      Adler 2 Minuten    N. Goc    (Unkorrekter Krperangriff)   
                 
II. Drittel                  
22:43    2 : 1  Adler      C. Ullmann    Assists: Sparre, Kolarik    
24:23    3 : 1  Adler      C. Kolarik    Assist: -    
25:02    4 : 1  Adler      J. Tardif    Assists: Wolf, Raedeke    
31:20      Gegner 2 Minuten    Lampl    (Beinstellen)   
33:23      Adler 2 Minuten    M. Carle    (Grobes Schlagen mit dem Stock)   
35:07    4 : 2  Gegner      Lampl    Assists: Bergman, Owens   PP1 
                 
III. Drittel                  
43:10      Gegner 2 Minuten    Maschmeyer    (Zu viele Spieler auf dem Eis)   
48:00      Gegner 2 Minuten    Hooton    (Behinderung)   
48:24      Gegner 2 Minuten    McPherson    (Hoher Stock)   
57:46      Gegner      6. Feldspieler für Gerald Kuhn    Torwartwechsel    

Spielstatistiken

Zuschauer: 9518
Schiedsrichter: Lars Brüggemann und Christian Oswald

    Adler Mannheim   Pinguins Bremerhaven
Strafminuten:   6   10
Torschüsse:   34   30
Überzahlsituationen:   4   3
Überzahltore:   1   1
Unterzahltore:   0   0

Torwartstatistiken

Torhüter   Spielzeit   Gegentore   Gehaltene Schüsse
Unsere Keeper            
Endras Dennis   60:00 Min.   2   28
             
Gegnerische Keeper            
Gerald Kuhn   57:45 Min.   4   30

Medien

Die Highlights des Spiels

Die Pressekonferenz nach dem Spiel

Die Bildergalerie zum Spiel

© Die Adler Mannheim Eishockey Spielbetriebs GmbH & Co. KG | Datenschutzhinweise