Sechs Adler beim Leistungstest des DEB

12. Juli 2017

Mit Torhüter Dennis Endras, Verteidiger Denis Reul und den Stürmern Marcel Goc, Marcus Kink, David Wolf und Matthias Plachta nehmen gleich sechs Adler-Spieler am ersten Leistungstest der deutschen Nationalmannschaft für die Olympischen Winterspiele im südkoreanisch Pyeongchang (09. bis 25. Februar 2018) teil.

Während Dennis Endras zusammen mit Timo Pielmeier (ERC Ingolstadt), Felix Brückmann (Grizzlys Wolfsburg), Danny aus den Birken (EHC Red Bull München) und Mathias Niederberger (Düsseldorfer EG) ihre Fitness vom 16. bis zum 20. Juli bei einem Goaliecamp im Bundesleistungszentrum in Füssen testen, bittet Bundestrainer Marco Sturm die insgesamt 29 Feldspieler vom 23. bis zum 26. Juli am Olympiastützpunkt in Heidelberg zum Check.

Ausschließlich Einheiten abseits des Eises

Der DEB hatte dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) eine Liste mit insgesamt 56 potenziellen Olympia-Kandidaten übergeben. 29 davon werden nun in Baden-Württemberg auf Herz und Nieren getestet, die übrigen folgen später. „Wir halten es für sinnvoll, die Tests mit den im Sommer verfügbaren Akteuren gemeinsam durchzuführen“, erklärte Sturm. Diesmal handele es sich jedoch ausschließlich um Einheiten abseits des Eises.

Neben Lauf- sowie Krafteinheiten stehen zudem sportmedizinische Untersuchungen an. Darüber hinaus hat die sportliche Leitung Box- und Schwimmeinheiten in die Tagespläne der Profis eingearbeitet. Alle weiteren Spieler inklusive der NHL-Akteure werden die Tests bzw. die sportmedizinischen Untersuchungen individuell durchführen.

Kai Hospelt beendet Nationalmannschafts-Karriere

Daneben läuft Kai Hospelt künftig nicht mehr für die Nationalmannschaft auf. Der Kölner Stürmer hatte den Bundestrainer in einem persönlichen Gespräch über seinen Rücktritt informiert. „Kai hat eine lange und beeindruckende Karriere in der Nationalmannschaft hingelegt. Auf und neben dem Eis hat er sich immer vorbildlich verhalten. Wir konnten immer auf ihn zählen. Ich bedauere, aber respektiere seine Entscheidung", sagte Sturm.
Kai Hospelt: „Ich möchte mehr Zeit mit meiner Familie haben und den Sommer dazu nutzen, die Blessuren der Saison auszukurieren, da ich noch möglichst lange spielen will. Ich hätte mir als junger Spieler nie erträumt, über 100 Länderspiele zu machen und bei Weltmeisterschaften sowie den Olympischen Spielen dabei zu sein. Es war eine tolle Zeit.“

Hospelt gab 2006 sein Debüt in der Nationalmannschaft, stand bei sechs Weltmeisterschaften sowie den Olympischen Winterspielen in Vancouver (Kanada) auf dem Eis. Insgesamt absolvierte er 115 Spiele für sein Heimatland.

Der Kader:

Torhüter: Dennis Endras (Adler Mannheim), Timo Pielmeier (ERC Ingolstadt), Felix Brückmann (Grizzlys Wolfsburg), Danny aus den Birken (EHC Red Bull München) und Mathias Niederberger (Düsseldorfer EG)

Verteidiger: Konrad Abeltshauser (EHC Red Bull München), Björn Krupp (Grizzlys Wolfsburg), M. Müller, Pascal Zerressen (beide Kölner Haie), Denis Reul (Adler Mannheim), Bernhard Ebner, Stephan Daschner (beide Düsseldorfer EG), Jonas Müller (Eisbären Berlin), Justin Krueger (SC Bern/NLA).

Stürmer: Yasin Ehliz, Patrick Reimer, Leo Pföderl (alle Thomas Sabo Ice Tigers), Y. Seidenberg, Dominik Kahun, Patrick Hager, Frank Mauer, Jerome Flaake (alle EHC Red Bull München), Philip Gogulla, Sebastian Uvira, Felix Schütz (alle Kölner Haie), Gerrit Fauser (Grizzlys Wolfsburg), M. Goc, Marcus Kink, David Wolf, Matthias Plachta (alle Adler Mannheim), Frederik Tiffels (Western Michigan University/NCAA), Daniel Pietta (Krefeld Pinguine), Markus Eisenschmid (St. John‘s IceCaps/AHL), Thomas Oppenheimer (Eisbären Berlin).



Zurück zur Newsübersicht

10. Aug. '17 Papineau: „Ich hatte lange mit der Situation zu kämpfen“ 09. Aug. '17 Eagles Cup 2017: 13.200 Euro für den guten Zweck
07. Aug. '17 Simpson: „Das werden sehr interessante Partien“ 04. Aug. '17 Adler präsentieren neue Trikots
03. Aug. '17 Adler benennen weitere Förderlizenz- und Leihspieler 02. Aug. '17 Der Gesundheits-TÜV für Spieler
28. Jul. '17 Setoguchi: „Ich stehe dazu, was ich damals gemacht habe“ 27. Jul. '17 McGrath: „Du musst auf beiden Seiten des Eises hart arbeiten“
Champions Hockey League
Eishockey Förderverein
Champions Hockey League

© Die Adler Mannheim Eishockey Spielbetriebs GmbH & Co. KG | Datenschutzhinweise