Steve Walker geht nach Klagenfurt

24. Mai 2017

Assistenztrainer Steve Walker wird die Adler Mannheim nach zwei Jahren verlassen und seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Dem 44-Jährigen liegt ein Angebot des Klagenfurter AC als Cheftrainer vor, das er annehmen wird.

Bereits als Spieler verbrachte Walker elf Spielzeiten in der DEL und schoss sich mit 214 Toren und 379 Assists in die Herzen der Berliner Fans. Mit den Eisbären gewann er fünf Meisterschaften, seine Rückennummer 27 wird in der Hauptstadt nicht mehr vergeben.

Nach dem Ende seiner Spielerkarriere 2011 übernahm Walker zur Spielzeit 2012/13 das Amt des Assistenztrainers bei den Stayner Siskins in der kanadischen Nachwuchsliga GMOHL. Während der Saison wurde er zum Cheftrainer befördert und blieb bis zum Ende der Spielzeit 2014/15.

Zur Saison 2015/16 unterschrieb er einen Zweijahresvertrag als Assistenztrainer in Mannheim. „Steve hat tolle Arbeit geleistet und wir hätten ihn gerne weiter bei uns gesehen, aber ein Angebot als Cheftrainer bekommt man nicht alle Tage. Wir bedanken uns bei ihm für seine Arbeit in den vergangenen beiden Jahren und wünschen ihm privat und beruflich alles Gute für die Zukunft“, so Adler-Manager Teal Fowler.

“Es war mir eine Ehre“

„Zuallererst möchte ich mich bei der Adler-Organisation bedanken, dass sie mir die Möglichkeit gegeben hat, erste Erfahrungen als Coach im Profi-Bereich zu sammeln. Ich wusste aus meiner Zeit als Spieler, dass die Adler eine Top-Organisation sind. Das hat sich in meinen zwei Jahren in Mannheim bestätigt. Ich durfte mit vielen tollen Menschen zusammenarbeiten und es war mir eine Ehre“, sagt Walker.

Die Adler planen auch für die Saison 2017/18 wieder mit einem Trainerteam, bestehend aus einem Chef- und zwei Assistenztrainern. Daher hat die Suche nach einer Ergänzung des Duos Sean Simpson / Colin Müller bereits begonnen.

Adler kooperieren weiter mit den Huskies

23. Mai 2017

Die Adler Mannheim und die Kassel Huskies werden auch in der kommenden Saison weiterhin intensiv zusammenarbeiten. Die Quadratestädter und der hessische DEL2-Vertreter einigten sich auf eine Fortsetzung der seit 2015 bestehenden Kooperation, um junge und hoffnungsvolle Talente optimal zu fördern und weiterzuentwickeln.

Adler-Spieler unter 23 Jahren können im Zuge der Förderlizenzregelung mit einer Spielberechtigung für das deutsche Eishockey-Unterhaus ausgestattet werden und dort Spielpraxis sammeln. Junge Spieler der Huskies haben im Gegenzug die Chance, ein Zweifachspielrecht für die DEL und DEL2 zu erhalten.

„Wir freuen uns über die Kontinuität, die unsere Zusammenarbeit mit den Huskies auszeichnet. Die Ausbildung unserer jungen Spieler ist uns wichtig, und bei Geschäftsführer Joe Gibbs und Cheftrainer Rico Rossi wissen wir unsere Spieler in sehr guten Händen“, sagt Adler-Manager Teal Fowler.

Ryan MacMurchy bleibt ein Adler

22. Mai 2017

Die Adler Mannheim haben den auslaufenden Vertrag mit Ryan MacMurchy um zwei Jahre verlängert. Der Angreifer kam verletzungsbedingt in der abgelaufenen Saison auf 27 Einsätze und erzielte dabei 26 Punkte.

MacMurchy kam 2015 aus Ingolstadt nach Mannheim und bewies – wie bei seinen vorherigen Stationen in Nordamerika, Dänemark und der Schweiz – sofort seinen Torriecher. In seiner ersten Saison als Adler erzielte der Rechtsschütze 21 Tore und 20 Assists in 54 Spielen.

Nach einer Verletzung in der Gruppenphase der Champions Hockey League fiel MacMurchy zu Beginn der Saison 2016/17 lange aus. Der 34-Jährige kehrte aber stärker zurück und erzielte neun Tore und 17 Assists.

„Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Ryan. Er hat ein schweres Jahr hinter sich, aber wir wissen, wie wichtig ein gesunder Ryan MacMurchy für die Mannschaft ist, vor allem in der Offensive und im Powerplay“, so Adler-Manager Teal Fowler.

17. Mai. '17 Viertelfinale! Deutschland siegt im Penalty-Krimi 15. Mai. '17 Adler vergeben drei Förderlizenzen
13. Mai. '17 Starkes Draisaitl-Debüt bei 4:1-Erfolg über Italien 12. Mai. '17 2:3-Niederlage gegen Dänemark
11. Mai. '17 Deutschland siegt nach Penalty-Krimi 08. Mai. '17 Russland wird Favoritenrolle gerecht
06. Mai. '17 Keine Punkte gegen schwedische NHL-Stars 05. Mai. '17 Auftaktsieg bei der Heim-WM
Champions Hockey League
Eishockey Förderverein
Champions Hockey League

© Die Adler Mannheim Eishockey Spielbetriebs GmbH & Co. KG | Datenschutzhinweise